Es geht um Männer und Bärte

Es ist wieder soweit. Ab Morgen haben wir wieder offiziell Movember – the month formely known as november. Wem das jetzt nichts sagt, dem sei diese Website ans Herz gelegt.
Aber um es trotzdem kurz zu erklären, es geht dabei um Männer, Bärte und Gesundheit. Eigentlich ist das alles eine Charity Aktion um auf die zwei Hauptkrebsarten, die bei Männern auftreten können – Prostata- und Hodenkrebs – aufmerksam zu machen und Spenden zu sammeln. Dafür lassen sich Männer weltweit Oberlippenbärte, Schnauzer und sonstige Arten Bart stehen, die man sonst eher in schlechten 70er Jahre Pornos findet. Diese ganze Aktion gibt es seit 2003 und sie wächst von Jahr zu Jahr, insgesamt wurden seit Beginn 106 Millionen englische Pfund gesammelt und gespendet.

Ich sage es ist „eigentlich“ eine Charity Aktion, denn für mich ist es wie auch schon im letzten Jahr die perfekte Ausrede sich einen absoluten Pornobalken stehen zu lassen und damit beim Lieblingsmädchen durch zu kommen, denn „man tut ja was gutes“.

Da es noch kein offizielles deutsches Movember.com Chapter gibt, läuft ein Teil der Organisation über diese Facebookpage oder über eine Gruppe von deutschen Mo-Bros.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich erst nach diesem Wochenende Mo tragen kann und damit eigentlich gegen die Regeln verstoße, denn ich fange nicht am Ersten mit einem „clean shave“ an. Ich denke aber, dass ist verzeihbar und im zweiten Jahr darf man die Regeln, dann schonmal ein wenig biegen.

Versteht das hier als Aufruf euch einen Monat lang einen Mo wachsen zu lassen, euch damit abfeiern bis der Arzt kommt und jedem der euch drauf anspricht (ja, das wird passieren!) zu erzählen warum ihr das tut!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.